Pfad: GUGMA.ORG /  23.5.2019  EN  NL

Aktuell: "Minda" kommt nach Deutschland

Aus 1. Hand: Vortrag über das Projekt




am 13. Juni 2019 um 19 Uhr

im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, München

 

und

 

am 15. Juni 2019 um 20 Uhr

im Pfarrsaal in Reit im Winkl

Frau Iluminada Dominga ("Minda") war zehn Jahre lang Leiterin des Straßenkinder-projektes „Gugma sa Kabataan“ in Cagayan de Oro auf den Philippinen. Sie berichtet von der Situation in den dortigen Slums, wie ihre Organisation Kinder aus dem Teufelskreis der Armut herausholt und wie wir in Deutschland diese Arbeit unterstützen können.

 

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten.

Anschließend Gelegenheit zu Fragen und lockere Diskussion.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos, Spenden sind erwünscht und kommen direkt dem Projekt zugute.

Bitte nach Möglichkeit anmelden bis zum 10. Juni bei Stefan(ät)gugma.org.

 

Veranstalter: Gugma Street Kids e.V. in Kooperation mit Nord Süd Forum München e.V.

 









Straßenkinder



Weltweit wird die Zahl von Strassenkindern auf 150 Millionen geschätzt, Tendenz steigend. Rund 40 % dieser Kinder sind obdachlos, die restlichen 60 % arbeiten auf der Strasse, um ihre Familien unterstützen zu können.

 

UNICEF unterscheidet zwischen drei Kategorien von Straßenkindern:

  • Auf der Strasse lebende Kinder verbringen die meiste Zeit auf der Strasse. Sie haben den Kontakt zu ihren Familien meist ganz abgebrochen und flohen in der Regel vor Gewalt und Missbrauch von zu Hause.

  • Auf der Strasse arbeitende Kinder verbringen die meiste Zeit auf der Strasse, um Geld für sich und ihre Familien Geld zu verdienen. Diese Kinder kehren normalerweise in ihre Behausungen zurück und schlafen nicht draussen.
  • Strassenfamilien. Die ganze Familie ist obdachlos.

Strassenkinder werden oft Opfer von Gewalttaten, sexuellen Übergriffen und Ausbeutung. Zudem ist das Risiko hoch, in die Fänge von Menschenhändlern zu gelangen, welche die Kinder zur Arbeit oder in die Prostitution zwingen.





Gugma sa Kabataan – eine Alternative zum Leben auf der Strasse



Gugma sa Kabataan kümmert sich um Kinder der zweiten Kategorie, also um Kinder, welche auf der Strasse gearbeitet haben oder in Gefahr sind, ihren Lebensmittelpunkt auf der Strasse zu verlagern. Viele von ihnen besuchten die Schule nur noch unregelmässig oder gar nicht mehr.

 

Im Tagescenter erhalten sie täglich Frühstück und Mittagessen. Ihre Ausbildung sowie die medizinische Versorgung wird gewährleistet. Zudem wird ihnen bei der Bewältigung ihrer Probleme von Gugma sa Kabataan professionell geholfen.

 

Sie kommen aus bitterarmen Familien, wurden verlassen, vernachlässigt und/oder missbraucht.

 

Die Kinder werden bei uns als einzigartige Persönlichkeiten respektiert, die Talente und Fähigkeiten jedes einzelnen werden wertgeschätzt und gefördert. Im Center herrscht eine Atmosphäre des Vertrauens und ein starkes Gemeinschaftsgefühl.

 

Die christliche Basis von Gugma sa Kabataan berührt den Kern des Seins,
von wo aus Glaube, Hoffnung und Liebe entspringen.

 

 

* Gugma sa Kabataan bedeutet Liebe zu Kindern auf Visaya, dem regionalen Dialekt.






www.nordsuedforum.de



SPENDENKONTO DONATIONS

Gugma Street Kids e.V.

 

IBAN

DE71 6609 0800 0000 1399 98

 

BIC

GENODE61BBB

 

BANK

BBBank Karlsruhe

Herrenstrasse 2-10

76133 Karlsruhe